Am Freitag, den 15. September, besuchte Staatsministerin Priska Hinz das Fuldaer Fördergebiet im Ostend/ Ziehers-Süd.

Intention der Ministerin war es, sich einmal Vorort über den Stand des Umsetzungsprozesses, der Aktivitäten der Gemeinwesenarbeit und über die vielen Herausforderungen im Quartier zu informieren. Gemeinsam mit dem Mitarbeiter-Team des Stadtteilbüros war sie dazu einer Einladung des Mütterzentrums „Mütze e.V.“ und der Stadtverordnetenfraktion von Bündnis90/ Die Grünen gefolgt.

Das Land fördert diese Stadtteile gemeinsam mit dem Bund und den Kommunen im Rahmen des Städtebauförderprogramms seit 2014. Das Förderprogramm zielt auf eine nachhaltige Umgestaltung von Stadtquartieren mit besonderem Entwicklungsbedarf im engen Zusammenwirken der Verwaltung mit den örtlichen Institutionen und der Wohnbevölkerung ab. Auch wenn die baulichen Modernisierungsprojekte zurzeit noch am Beginn ihrer Umsetzung stehen, sind erste Ergebnisse einer engagierten Bürgerbeteiligung bereits mehr und mehr sichtbar.

Priska Hinz ist seit Januar 2014 Hessische Staatsministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

 

Weitere Bilder finden Sie hier:

Priska Hinz 2
Priska Hinz 1
Priska Hinz 3
Previous Next Play Pause
1 2 3


 

Nächste Termine

16Jan
Mittwoch, 16 Januar 2019
09:00 - 12:00 Uhr
Offener Bewohner-Treff: Kaffee, Austausch
16Jan
Mittwoch, 16 Januar 2019
15:00 Uhr
Workshop "Brückenbauer ins Quartier"
17Jan
Donnerstag, 17 Januar 2019
15:00 - 17:00 Uhr
Frauenkurs: Kultur, Sprache und vieles mehr
18Jan
Freitag, 18 Januar 2019
19:00 - 20:00 Uhr
Tausch-Netzwerk: Vorbereitungstreffen
19Jan
Samstag, 19 Januar 2019
10:00 - 15:00 Uhr
Frauenkurs: Kultur, Sprache und vieles mehr